Alpiner Klub Karwendler Innsbruck

Archiv

Als auch die Steigeisen noch einen Platz im Skisack finden, ist es gewiss: Die Klubreise der HG Karwendler kann beginnen. Auf die geglückte Gepäckabgabe am Flughafen noch eine Stärkung im Air-Bräu, und schon starten wir auf direktem Weg von

Vor 3 Monaten hatte ich mir diesen Donnerstag frei eingetragen und welch ein Wunder! Das Wetter ist schön und nicht nur das, es ist der schönste Tag bis auf weiteres. Also muss was Gutes her. Schitour oder Klettern, das ist hier die Frage.

Als willkommene Abwechslung zum Wohnzimmer fuhr ich letzten Sonntag in die Pala. Die vorhergesagten vormittäglichen Wolken waren bereits am Ausgangspunkt verzogen, womit einer traumhaften Schitour nichts im Wege stand.

An Tagen wie diesen…. bleibt einem nichts Anderes übrig als die Schi zu packen und auf Tour zu flüchten. Zuerst wurde die erforderliche Montagsarbeit schnell erledigt worauf ich am späten Vormittag schnell ins Ötztal nach Huben fuhr. Ohne viele Zeit zu verlieren stieg ich zur Pollesalm auf und von dort über ideale Hänge weiter bis unter den Gipfel. Zur Abwechslung absolvierte ich die letzten Meter über die von rechts herabkommende Rinne und… Weiterlesen

Der gestrige perfekte Power am Gsallkopf war die perfekte Einladung um abermals die Gegend aufzusuchen. Wir starteten diesmal im Pitztal in Scheibe und stiegen als begnadete Langschläfer zugig zur Arzler Alm auf und dann über den bekannten Weg bis zum Übergang in die nette Rinne. Zum Training nahmen wir die Schi natürlich bis zum Gipfel mit. Das Panorama war wie gewohnt ein Traum.

Nach unserer perfekten gestrigen Tour entschloss ich mich heute gleich nochmals ins Pitztal zu fahren. Zeitig beim tagelewerden stieg ich bei angenehm frischen Temperaturen zuerst über die Waldstufe ins Plangerosstal und über dieses weiter bis ein gutes Stück unter die Kaunergrathütte. Dann bog ich nach links ab und folgte dem bekannten alten Gletscherweg über den beeindruckenden Gletscher bis zu deren Ende und zum Schluss schitragend bis in die Scharte. Der folgende Südgrat… Weiterlesen

Auf der Suche nach perfektem Wetter wurden Viktor und ich letzten Donnerstag in der Pala fündig. Vom Parkplatz vor der Agritur M.ga. Venegia marschierten wir zuerst bis in den Talboden wo wir nicht der Autobahn Richtung Mulaz folgten sondern lieber unsere eigene Spur Richtung Passo del Travignolo zogen. Unter beeindruckenden Felsformationen stiegen wir das Kar immer höher bis mit Schiern nicht mehr viel zu machen war. Die bekannte immer steiler werdende Rinne… Weiterlesen

Auf der Suche nach einer einsamen Tour sind wir letzten Mittwoch ins Pfitschertal nach Stein gefahren wo das Auto zeitig in der Früh geparkt wurde. Danach ging es zunächst auf perfekt windgepressten Pulver bis zum Pfitscher Joch wo bereits die Sonne auf uns wartete und von dort Richtung Norden weiter bis zum Stampflkees. Nach einer kurzen Fotopause gingen wir weiter bis auf die Scharte nördlich der Oberschrammacherscharte und anschließend zu Fuß in… Weiterlesen