Alpiner Klub Karwendler Innsbruck

Der Winter mag sich noch nicht geschlagen geben. Ein Teil der starken Schneefälle am Alpennordrand hat es auch über das Inntal geschafft und die Schneedecke in den Stubaiern aufpoliert.

Andi fragt für etwas Gscheites im Westen an. In Kenntnis seiner Kondition und meiner noch immer nicht vollständigen Lungenfunktion muss ich ihm leider absagen.

Um das viel zu warme Frühjahr nicht weiter anzuheizen, beschließen Christian und ich mit möglichst wenig CO2-Ausstoß das Schönwetterfenster zu nutzen.

Auf Grund des außergewöhnlich schönen Wetters war am letzten Sonntag nach der ausgiebigen Karwendelbergfahrt

Erneut machten sich Andi und ich am Samstag auf nach Scharnitz, mit Ziel Karwendeltal. Diesmal war schon einiges

Fast 5 Wochen ist die letzte Schitour her. Irgendwie erhole ich mich nicht von der letzten Verkühlung und so kann ich leider Peter

Dieses ständig warme Wetter lässt die Schitourenlust genauso schnell schmelzen wie den Schnee. Somit ist es an der Zeit, die Klettersaison einzuläuten.

Am Mittwoch Abend erreichte mich Andi’s verzweifelter Suchruf nach einem Tourenpartner. Nach einer klaren Nacht waren für Donnerstag perfekte Firnverhältnisse vorausgesagt.

Kay und mir juckten die Finger, sie lechzten nach Felskontakt. Der Wetterbericht versprach uns 17 Grad bei wolkenlosen Himmel. Solch ein Tag will genützt sein mit etwas Längeren.

Zur Abwechslung war’s wieder einmal Zeit dem wunderschönen Nepal einen Besuch abzustatten. So flogen wir am letzten Weihnachtsfeiertag mit Qatar Airways von München über Abu Dhabi nach Kathmandu,