Alpiner Klub Karwendler Innsbruck

Der Wetterbericht verspricht drei Tage bestes Wetter und Felix und ich haben frei. Also auf zu einer Runde die wir uns schon länger ausgedacht haben

Leider ist die Achillessehne meiner jüngsten Tochter noch immer beleidigt, weshalb ich unser Wochenendprogramm

Über Hartmuts Anruf vor wenigen Wochen, wir könnten doch wieder einmal eine Frühaktion starten, habe ich mich sehr gefreut.

Da Katrin sich zunehmend, sowohl beim Zustieg, als auch beim Klettern bewährt, ist es Zeit, etwas größere Touren anzugehen.

Meine erste Tour in diesem Jahr mit Peter sollte doch etwas Ordentliches sein, damit er sich nicht unterfordert fühlt.

Bei der derzeitigen Wetterlage ist die Tourenfindung sehr schwierig . Irgendetwas Trockenes muss her.

Durch Zufall kommt es zu einem netten Familienausflug, da Tochter Martina mit Freund Markus zu Besuch nach Salzburg kommen.

Olivia und ich starten gegen halb sechs vom Hafelekar in Richtung Kemacher. Der Nebel ist leider nicht dicht genug und wir finden doch glatt den Einstieg in den Klettersteig.

Wie bereits länger geplant rollen wir, Robert W., Andi A., Markus G. und Kay H., am Freitagnachmittag durch den Felbertauerntunnel,

Lawinenwarnstufe 4 nördlich vom Pustertal freut mich sehr, weil Andi deshalb ein schönes Dolomitenziel ausgesucht hat. Ich habe den Gerd motiviert, der zufällig ein paar