Alpiner Klub Karwendler Innsbruck

Es war einmal: Eis in der Schlucht, Wolken in der Wand und dann der Verhauer in Richtung Kraxentrager Nordwand… aber heut sollt alles anders werden.

Traditionell fand wie jedes Jahr auch heuer wieder am 31.12. die Karwendler-Silvesterskitour statt.

Es ist ein Kampf um jede Minute. Ich gehe normal nie nach 7.00 und Peter nie vor 11.00 Uhr auf Schitour.

Lange hat es gedauert, bis ich endlich mit Aschaber Andreas zu einer gemeinsamen Tour komme. Da ich die Silvestertour schwänzte, hat er mich freundlicher Weise zu einer Ersatztour eingeladen.

Unter dem Motto Salzburg meets Tirol trafen sich ein Pinzgauer und eine Inntalerin am Dienstag im Zillertal. Der Plan war zwei Nächte im Winterraum der Greizer Hütte zu verbringen und dementsprechend...

Der Versuch meiner DVT ( Donnerstag-Vormittags-Tour) endet abrupt an der Mautstelle zur Hunerkogelbahn. Sperre für 3 Tage. Na super und dafür steht man um 5.00 Uhr auf.

Schitour oder Klettern, das ist hier die Frage! Bei angekündigter Bewölkung ab dem frühen Vormittag fällt die Entscheidung auf Schitour.

Da am Samstag der Untersberg so gut wie selten in dieser Saison zu Befahren war ( Abgesehen von 300 Hm tragen, 150 Hm Steinschigelände und schreckliches Anstollen für 200 Hm)

Der Winter mag sich noch nicht geschlagen geben. Ein Teil der starken Schneefälle am Alpennordrand hat es auch über das Inntal geschafft und die Schneedecke in den Stubaiern aufpoliert.

Andi fragt für etwas Gscheites im Westen an. In Kenntnis seiner Kondition und meiner noch immer nicht vollständigen Lungenfunktion muss ich ihm leider absagen.