Wilder Kaiser, Kopfkraxe, 2178, Clear water, VII/VII+

Noch einmal kündigt sich schönes Wetter an und um einmal etwas anderes als den Hochkönig zu sehen, geht heute die Reise in den Kaiser. Mit der Clear water habe ich wieder einmal einen Geheimtip entdeckt. Hundertschaften wandern in Richtung Sonneck und wir schwören uns, dass dies das Letzte mal war, dass wir hierher kamen. Beim Wasserfall werden die Rucksäcke deponiert und prompt laufen wir hinter den Massen zur falschen Tour nach. Die „Blue moon“ scheint ja äußerst beliebt zu sein, aber wir dürfen Gott sei Dank weiter nach rechts. 200 m weiter entdecken wir in einer kleinen Schlucht bereits eine Seilschaft in unserer Tour klettern, doch die sind schon weiter oben. Also auf geht’s. Perfekter, bombenfester Kaiserfels lässt Kletterfreuden aufkommen. Schon bald laufen wir bei der vorkletternden Seilschaft auf. 2 nette Tiroler! Sie wollen uns unbedingt vor lassen. Wir nehmen das Angebot an und schon geht es weiter. Die Schlüsselseillänge ergibt sich ohne größere Probleme und schon bald sind wir am Ausstiegsgrat. Dieser nervt noch ein wenig durch sein auf und ab, aber auch dieser nimmt einmal ein Ende. Zufrieden mit uns und dem Tag schlendern wir talwärts. Das obligatorische Nussstangerl muss allerdings durch einen Radler ersetzt werden. Es gibt schlimmeres.

 

Walter